Besetzung

 

Yannis Vavrille - Sopran

Ginger McFerrin

Sie begann an der Musikfakultät der Prager Kunstakademie ihre Ausbildung. Im Verlaufe der letzten Jahre hat sie bei den bekanntentesten Interpretationslehrern ihr Talent verfeinert. Auch hat sie bedeutende Preise in ihrem Fach gewinnen können. Yannis Vavrille wird regelmäßig von den führenden Häusern Europas für Titelrollen engagiert. Brillieren konnte sie unter anderen schon in Rollen wie: Giuseppe Verdi: La Traviatta - Violetta Valéry, Jacques Offenbach: Hoffmanns Erzählungen - Olympia, Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni - Donna Anna, Giacomo Puccini: La Bohème - Musset und in Georges Bizet: Carmen - Frasquita.

Sie hatte Engagements bei mehreren Tourneen durch die USA, Japan, Deutschland, Spanien und der Schweiz. Sie war auch schon tätig als Moderatorin mit Radio 3 - Vltava. Sie ist auch auf zahlreiche CDs zu hören.


 

 

OLGA BEZACCI - Sopran

Leanan Montiel

Sie studierte Operngesang (1991-95) an der Akademie der Künste in Brno. Sie nahm teil an Interpretationskursen in der italienischen Stadt Siena bei C. Bergonzi. In Modena besuchte Olga Bezacci 2 Jahre lang die „Scuola di Altaformazione in Canto“ bei Raina Kabaivanska.Sie spielte schon Rollen in vielen bekannten Operetten von Johann Strauss.

Die Sopranistin brilliert mit einem ebenso eindrucksvollen wie umfangreichen Repertoire aus der Welt der Oper, wie z.Bsp. von G. Puccini  "La Bohema" - die Musseta, von W.A. Mozart  "Don Giovanni" - die Zerlina. Tourneen mit namhaften Orchestern führte sie schon in Länder, wie: Holland, Dänemark, China, Japan und immer wieder nach Deutschland. Ihre Stimme und ihr Temperament korrespondieren so unvergleichlich miteinander, dass sie ihr Publikum jedes Mal aufs neue verzaubert.

 

 

Kathrin Lopez - Sopran

Sie spielte schon 22 Hauptrollen, darunter zum Beispiel in G. Verdis “La Traviata” - die Violetta, in Wolfgang Amadeus Mozarts “Die Hochzeit des Figaro” – die Sussana, oder in den Operetten von Johann Strauß: “Der Zigeunerbaron” – die Saffi, “Die Fledermaus” – die Rosalinde, von Franz Lehár: “Die Lustige Witwe” – die H. Glawari.

Sie gab Konzerte mit Orchestern, wie dem „Great Dallas Orchestra“ in den USA. Sie gastierte in den verschiedensten Häusern wie in den Niederlanden, Österreich, Deutschland, Dänemark, Schweiz und den USA.

 




Anna Klamo  und Olga Jelinek - Sopranistinnen

Die Sopranistinnen Olga Jelinek und Anna Klamo sind je nach Verfügbarkeit immer wieder Teil des Künstler-Ensembles. Beide Künstlerinnen haben an der Musikfakultät der Prager Kunstakademie ihre Ausbildung begonnen. Im Verlaufe der letzten Jahre haben sie bei den bekanntentesten Interpretationslehrern ihr Talent verfeinert. Auch haben sie bedeutende Preise in ihrem Fach gewinnen können. Was beiden Sopranistinnen auch vereint ist , dass sie regelmäßig von den führenden Häusern Europas für Titelrollen engagiert werden.

 


Mario Papian - Tenor

Nach fundierter Gesangsausbildung in der Klasse von Prof. Löbl sang er in der Rolle des Alfredo in Verdis Oper “La Traviata”. Er gastierte u.a. an bekannten Opern- und Konzerthäusern in Deutschland, Dänemark und Israel. Gesungen hat er schon die Rollen: “Werther” – den Werther , “Jevgenij Onegin” – den Lenskij, “Gianni Schicchi” – den Rinccio, “Der Jakobin” – Georg, “Nabucco” – den Ismael, “Die verkaufte Braut” – den Hans und folgende Operetten-Partien: “Der Zigeunerbaron” – den Barinkay, “Paganini” – den Paganini. Außerdem widmet sich Mario Papian auch der kirchlichen Musik und sang das Requiem M. Bok - Missa Solemnis, Oratorium Heilige Zdislava, Antonín Dvorák - Stabat Mater, Messe in D-DUR, W.A. Mozart - Krönungsmesse.

 

 

 

Mila Wilden - Tenor

Mila Wilden - Tenor1994 beendete er mit Bravour sein Studium an der Akademie der Musischen Künste in Prag. Sein erstes Engagement führte ihn an das große Theater in Ústí nad Labem, wo er den HANS aus der Oper „Die verkaufte Braut“ sang. Danach folgten Titelrollen in der Operette „Die Cs.rd.sfürstin“, in „Der Bajazzo“, oder im „Zigeuner Baron“. Im Jahre 1995 gastierte er zum ersten Mal an der Staatsoper Prag als TAMINO in der „Zauberflöte“. Danach folgten Gastauftritte mit Titelrollen in NABUCCO, in „La Traviata“ und in „Der Türke in Italien“. Seit 1996 hat er immer wieder Engagements als Solist an der Janáek-Oper des Nationaltheaters in Brünn. Hier sang er zuerst die Hauptrolle in „Don Giovanni“, dann in „Carmen“, in „Der fliegende Holländer“, im „Tannhäuser“, in „Nabucco“, in „La Traviata“ und in der Operette „Das Land des Lächelns“. Seit Ende der 90-er Jahre folgten zahlreiche Engagements in führenden Opernhäusern im Ausland; zum Beispiel als TAMINO in Deutschland, Belgien, Frankreich und in der Schweiz, als ALFREDO in Österreich , DON OTTAVIO in Italien, in Israel bei einer Operntournee mit den Werken von W. A. Mozart oder in Japan u.a. als DON OTTAVIO, oder TAMINO. Im Jahr 2010, bei einer Opern-Tournee mit dem Dirigenten Kurt Redel brillierte er in Antwerpen, Brügge und Rotterdam.

 

 

Rolf Hartge - Moderator & Bariton

Rolf Hartge - Moderator & BaritonDurch seinen Hang zum anspruchsvollen „Wort-Entertainment“ ist Rolf Hartge schon lange als Moderator erfolgreich. Dabei gelingt es ihm durch seine natürliche, spontane und ansprechende Live-Präsenz das Publikum auf seine Seite zu ziehen, so dass der Funke überspringt. Rolf Hartge studierte außerdem Gesang in Weimar und kann mit einem bunten Programm von Schlagern, Oldies, Volksmusik und Operette sein Publikum begeistern. Mit seinem Talent als Parodist/Stimmenimitator kann er verschiedene Persönlichkeiten & Stimmen in sein Programm mit einfließen lassen. In den 70-er Jahren war er u.a. als Sänger im Tanz- und Unterhaltungsorchester Magdeburg, unter der Leitung von Curt Dachwitz tätig und sang später auch im Hansa Schauorchester Rostock!

Er hat sich seit dem auf den Bühnen in deutschsprachigen Ländern einen hervorragenden Namen gemacht: moderierte zahlreiche Rundfunk und Fernsehproduktionen. Durch sein charmantes, sicheres Auftreten und seiner langjährige Erfahrung, kommt er bei jedem Publikum sehr gut an.

 

 

Wenzel Plasil - Konzertmeister

Wenzel Plasil - KonzertmeisterAm Südböhmischen Konservatorium studierte er bei Prof. Riedelbauch Geige und Dirigat, sowie Komposition bei Prof. Feld und Prof. Filas. Anschließend nahm er an einigen Weiterbildungskursen und Seminaren bei Prof. W. Neumann teil. Danach hatte er Festengagements, u.a. an der Staatsoper Prag („Rigoletto“) und der Janacek Philharmonie, mit der er eine Europatournee im Jahre 2009 spielte. 

Auch als musikalischer Leiter vom Südböhmischen Orchester unternahm er Tourneen in Südamerika, Spanien und Japan. Als Konzertmeister des Festival Orchesters “Carmina Burana“ spielte er in vielen europäischen Metropolen. Ebenfalls unterrichtet er seit einigen Jahren schon am Südböhmischen Konservatorium. Außerdem wirkt er regelmäßig bei Rundfunk- und CD-Aufnahmen mit.

 

 

 

Mitglieder vom NATIONALTHEATER BRÜNN - Orchester

Das Orchester wurde im Jahr 1987 gegründet; die Anzahl der Musiker richtet sich nach dem gewünschten Programm. Es besteht aus den besten Musikern vom „NATIONALTHEATER BRÜNN“. Seit 1991 besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Orchester und dem Fernsehballett Prag. Ihr Repertoire umfasst überwiegend alle klassischen Meisterwerke, die Musiker fühlen sich aber auch heimisch auf dem Parkett der Operette, sowie der populären Weltmusik.

Orchester "Sinfonica Da Camera"

 In ihrer Heimat und auch in vielen bekannten europäischen Häusern gastierte das Orchester schon bei vielen festlichen Veranstaltungen. Darüber hinaus sind die hochklassigen Musiker aber auch gern gehörte Gäste auf internationalen Festivals, wie etwa in Japan, Griechenland, Dänemark und Spanien.

 

 

Fernsehballett  - Ballett

Das Ballettensemble wurde zu Beginn der Saison 2000/2001 in erweiterter Form neu struktuiert: dem existierenden wurde das »Prager Operettenballett« angegliedert sowie neue Mitglieder und ständige Externisten gewonnen. So ist ein mittelgroßes Ballettensemble entstanden. 

Ballett

Die breite Skala der Bewegungsformen und -techniken garantiert diesem Ensemble die führende Position in der Tschechischen Republik. Leiterin des Ballettensembles ist seit 2003 Hanna Ciceel, eine ehemalige Solistin des Nationaltheaters Prag, die ihr Renomee als Choreografin des J. K. Tyl-Theaters in Pilsen erworben hat. Außer den zahlreichen Fernsehproduktionen, gastieren sie auch immer öfter im Ausland.

 

 

 

 

 

 

 

Presse Köthen 2008 (PDF) (öffnet in neuem Fenster)